Zum Content springen

Feierliche Übergabe Haus 1 der JVA Stralsund

24.06.2021 • Energetische Sanierung von Haus 1 in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Stralsund
Das Haus 1 der JVA Stralsund ist seit Juli 2019 saniert worden und wurde am 24. Juni 2021 offiziell und feierlich übergeben. Es steht nun der Nutzung für den offenen Vollzug zur Verfügung und erweitert den bereits bestehenden Komplex offener Vollzug mit den Häusern 2 und 3.
Verantwortlich für die Sanierung war der Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsbereich Neubrandenburg und seit Januar 2020 das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt (SBL) Greifswald. Insgesamt wurden ca. 2,9 Millionen Euro investiert, davon 0,8 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).
Die feierliche Übergabe an die Justizministerin Katy Hoffmeister erfolgte im Beisein des Staatssekretärs im Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern Heiko Miraß.
Neben der Verbesserung des energetischen Standards des Gebäudes wurde mit den Baumaßnahmen auch die getrennte Unterbringung von Frauen, Männern sowie Müttern mit Kind in Wohneinheiten ermöglicht.

Standort Haus 1 JVA Stralsund