Zum Content springen

Feierliche Einweihung des Laborneubaus für Zoologen und Botaniker in Greifswald

21.10.2015 • Ernst-Moritz-Arndt-Universität (EMAU) Greifswald, Neubau Laborgebäude für die Unterbringung von Laboren für die Botanik und für die Zoologie, Nachnutzung Komplex Soldmannstraße
Am Montag, den 19. Oktober 2015, wurde auf dem Campus Soldmannstraße das im April diesen Jahres fertiggestellte neue Laborgebäude feierlich eingeweiht. Pünktlich zum Beginn des aktuellen Wintersemesters steht es nun für die Lehr- und Forschungsarbeit der Zoologen und Botaniker sowie dem Museum beider Institute zur Verfügung.
Der Einladung des Kollegiums waren neben zahlreichen heutigen und ehemaligen Mitarbeitenden und Studierenden sowie Vertretern der Medien auch der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommerns, Mathias Brodkorb, hochrangige Vertreter aus Lehre, Wissenschaft und Forschung an der EMAU, Planungsbeteiligte sowie Mitarbeitende des für das Bauprojekt verantwortlichen Geschäftsbereiches Hochschul- und Klinikbau des Betriebes für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) gefolgt. Nach Begrüßung durch die Prorektoren der EMAU Greifswald, Prof. Dr. jur. Wolfgang Joecks und Prof. Dr. Micha Werner nutzte Minister Mathias Brodkorb sein Grußwort dazu, "auch als Rostocker" seiner Freude über die nun geschaffenen hervorragenden Bedingungen Ausdruck zu verleihen.
Im anschließenden Festvortrag von Prof. Dr. em. Lothar Kämpfe, dem ehemaligen Direktor des Zoologischen Instituts und Museums, wurde die Baugeschichte der Greifswalder Biologen umrissen, die Ihren Anfang im 19. Jahrhundert in der Bachstraße (Zoologie) und im Hauptgebäude der Universität (botanische Sammlung) nahm.
Bevor der geschäftsführende Direktor des Zoologischen Instituts und Museums, Prof. Dr. Klaus Fischer, seine Dankesworte an alle an der Planung und Ausführung des Neubaus richtete und mit Bildern die riesigen und unvergleichlichen Unterschiede zwischen den alten Räumlichkeiten in der Bachstraße und den hochmodern ausgestatteten Laboren und Lehrräumen im Neubau dokumentierte, wurde die feierliche Schlüsselübergabe vollzogen. Uwe Sander, Leiter des BBL M-V Geschäftsbereichs Hochschul- und Klinikbau, überreichte als Vertreter des Bauherrn den symbolischen Schlüssel an die glücklichen neuen Nutzer.
Mit der feierlichen Einweihung des Neubaus konnte gleichzeitig das im Hofbereich entstandene Kunstwerk des Bildhauers Jürgen Kümmel den Anwesenden präsentiert und durch den Künstler persönlich vorgestellt werden. Der aus Wolgast stammende Künstler, der im Ergebnis eines Kunst am Bau-Wettbewerbs mit der Realisierung seiner Wettbewerbsarbeit - 3 aufrecht stehende Holzskulpturen, die Bezug auf die 3 hier ansässigen Lehranstalten Botanik, Zoologie und Sammlung nehmen - beauftragt worden war, erläuterte die künstlerische Idee und übergab eine Informationstafel zum Kunstwerk, die im Eingangsbereich des Neubaus angebracht wurde.
Mit der feierlichen Einweihung des Neubaus konnte gleichzeitig das im Hofbereich entstandene Kunstwerk des Bildhauers Jürgen Kümmel den Anwesenden präsentiert und durch den Künstler persönlich vorgestellt werden. Der aus Wolgast stammende Künstler, der im Ergebnis eines Kunst am Bau-Wettbewerbs mit der Realisierung seiner Wettbewerbsarbeit - 3 aufrecht stehende Holzskulpturen, die Bezug auf die 3 hier ansässigen Lehranstalten Botanik, Zoologie und Sammlung nehmen - beauftragt worden war, erläuterte die künstlerische Idee und übergab eine Informationstafel zum Kunstwerk, die im Eingangsbereich des Neubaus angebracht wurde.

Standort Laborneubau

Downloads

Weitere Artikel in dieser Rubrik