Zum Content springen

Historische Gewächshäuser in Greifswald übergeben

16.12.2021 • Botanischer Garten der Universität Greifswald
Nach Abschluss der etwas mehr als zweieinhalb Jahre andauernden und umfassenden Grundinstandsetzung fand heute am 16. Dezember 2021 die technische Übergabe der denkmalgerecht sanierten und restaurierten Gewächshäuser an die Universität Greifswald statt.
Im Beisein von Vertretern aus Lehre, Wissenschaft und Forschung des Botanischen Institutes, des Dezernates Planung und Technik der Universität Greifswald, von verantwortlichen Mitarbeitenden des Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamtes (SBL) Greifswald sowie den beauftragten Planungsbüros wurde das fertiggestellte und in alter Schönheit erstrahlende Denkmalobjekt von Stephan Aufdermauer, Leiter des für das Bauprojekt verantwortlichen SBL Greifswald, an die Universität Greifswald als Nutzer übergeben.
Auf einem gemeinsamen Rundgang konnten alle Anwesenden die Räumlichkeiten besichtigen und sich von der hier geschaffenen bzw. wiederhergestellten Qualität überzeugen. Nachdem in den letzten Tagen alle Abnahmen stattgefunden haben, können nun die "alten und neuen Mieter" - wertvolle, seltene, exotische aber auch heimische Pflanzen - ihr "Domizil" wieder in Besitz nehmen. Mit der Unterzeichnung der Übergabeprotokolle wurde die Technische Übergabe dokumentiert.
Der 1885 errichtete dreiteilige Komplex - ein technisches Denkmal aus der großen Zeit der Eisenkonstruktionen - ist von Mai 2019 bis Dezember 2021 unter größtmöglicher Wahrung der originalen Substanz und einer weitgehenden Wiederherstellung des historischen Erscheinungsbildes umfassend saniert worden.
Neben der Restaurierung und statischen Ertüchtigung der originalen genieteten Stahl-Glas-Konstruktion sind u. a. die Sanierung der gemauerten Wandsockel, die Instandsetzung der historischen, für den Pflanzenbestand erforderlichen Heiztechnik sowie die Sanierung des rückwärtigen Sozialtraktes nennenswert.
Verantwortlich für das Bauprojekt war das SBL Greifswald, welches hier ca. 4,4 Millionen Euro Gesamtbaukosten umsetzte. Optimale Bedingungen nicht nur für die Pflanzen, sondern auch für die Mitarbeitenden und für Forschung, Lehre und Studium am Botanischen Institut konnten damit geschaffen werden.

Standort Botanischer Garten der Universität Greifswald mit Historischen Gewächshäusern